Dr. Bernhard Ebneth


LinkedIn

Neue Deutsche Biographie

Historische Kommission bei der
Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Alfons-Goppel-Str. 11 (Residenz)

D - 80539 München

Tel.: ++49-89-23031-1155
Fax: ++49-89-23031-1282
e-mail:  ebneth@ndb.badw.de



Normdaten


GND 114379408
VIAF 199363561
• ISNI 0000-0002-4500-3745 (verschwunden)



Vita

• seit 1992 als wissenschaftlicher Angestellter der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften Redaktor der Neuen Deutschen Biographie (NDB) (Arbeitsbereiche u. a. Frühe Neuzeit, Altertumswissenschaften, Archiv- und Bibliothekswesen, Genealogien)
• 1992 Promotion bei Prof. Rudolf Endres, Prof. Franz Bosbach und Prof. Werner Röcke an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth
• 1989-1992 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für bayerische und fränkische Landesgeschichte der Universität Bayreuth
• 1985-1992 regelmässig Werkstudent am Stadtarchiv Nürnberg
• 1988 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Geschichte und Deutsch an der Friedrich-Alexander-Universität-Erlangen
• 1980 Abitur am Gymnasium Oberasbach



Publikationen

Gateway-Bayern.de

Jahresberichte für deutsche Geschichte


Monographie

Stipendienstiftungen in Nürnberg. Eine historische Studie zum Funktionszusammenhang der Ausbildungsförderung für Studenten am Beispiel einer Großstadt (15. - 20. Jahrhundert) (= Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte, Bd. 52, Hg. v. Michael Diefenbacher, Rudolf Endres and Gerhard Hirschmann), Nürnberg: Stadtarchiv Nürnberg 1994.

Aufsätze

• Die Neue Deutsche Biographie (NDB): Vom Lexikon zum Informationssystem, in: Archiv und Wirtschaft. Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft, 45. Jhg., 2012, Heft 2, S. 76-84.
• Vom digitalen Namenregister zum europäischen Biographie-Portal im Internet. Mit einem Bericht aus der Arbeit der Neuen Deutschen Biographie (1997-2010), in: Jahresbericht 2009. Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, München: Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 2010, S. 37-56.
• Das europäische Biographie-Portal mit Allgemeiner Deutscher Biographie und Neuer Deutscher Biographie Online, in: Catalogus Professorum Lipsiensis. Konzeption, technische Umsetzung und Anwendungen für Professorenkataloge im Semantic Web, hg. v. Ulf Morgenstern und Thomas Riechert (Leipziger Beiträge zur Informatik, Bd. 21), Leipzig: Universität Leipzig 2010, S. 159-168.
Stipendienstiftungen in Bayern - Zur Geschichte der Studienförderung für Studierende der evangelisch-lutherischen Theologie vom 16. bis 21. Jahrhundert, in: Geben und Gestalten. Brauchen wir eine neue Kultur der Gabe, hg. v. Udo Hahn, Thomas Kreuzer, Susanne Schenk and Gury Schneider-Ludorff (Fundraising-Studien. Zu Kunst und Kultur der Gabe, vol. 4), Berlin: LIT 2008, S. 91-105.
• Evangelisch eben. Zur Geschichte der evangelischen Stiftungen (mit Gury Schneider-Ludorff), in: Stifterland Bayern. Katalog, hg. im Auftrag des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen v. Simone Thaler und Stefan Ast, Berlin: Bundesverband Deutscher Stiftungen 2008, S. 20-28.
• Stipendium und Promotion - Studienförderung vor und nach der Reformation, in: Examen, Titel, Promotionen - Akademisches und staatliches Qualifikationswesen vom 13. bis zum 21. Jahrhundert, hg. v. Rainer Christoph Schwinges (Veröffentlichungen der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte, Bd. 7), Basel: Schwabe 2007, S. 489-533.
• Das digitale Gesamtregister zur Neuen Deutschen Biographie und zur Allgemeinen Deutschen Biographie, in: Die biographische Spur in der Kultur- und Wissenschaftsgeschichte, hg. v. Peter Zigman (Edition Paideia), Jena: IKS, 2006, S. 25-36.
• Stiftungswesen (und weitere Artikel über verschiedene Stipendienstiftungen), in: Stadtlexikon Nürnberg, hg. v. Michael Diefenbacher und Rudolf Endres, Nürnberg: W. Tümmels 1999, 2. Ausgabe Nürnberg 2000, S. 1046 f.
• Inspektionsordnungen der Reichsstadt Nürnberg und des Markgrafentums Brandenburg-Ansbach für Stipendiaten in Wittenberg im 16. Jahrhundert. Reglementierung und Kontrolle des Studiums in der Frühen Neuzeit, in: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 60, 2000 (= Festschrift für Rudolf Endres zum 65. Geburtstag), pp. 158-176.
Biographische Lexika im digitalen Zeitalter, in: Traditionelle und zukunftsorientierte Ansätze biographischer Forschung und Lexikographie. Symposium des Instituts Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation, Abgehalten in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am 14. und 15. November 1997. Hg. v. Peter Csendes, Elisabeth Lebensaft, Christoph Mentschl und Johannes Seidl (Österreichisches Biographisches Lexikon, Schriftenreihe, Heft 4), Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften 1998, S. 71-80.
Neue biographische Sammelwerke, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 133, 1997, S. 659-726.
• Der Fränkische Reichskreis im 16. und 17. Jahrhundert (mit Rudolf Endres), in: Regionen in der Frühen Neuzeit. Reichskreise im deutschen Raum, hg. v. Peter Claus Hartmann (Zeitschrift für Historische Forschung, Beiheft 17), Berlin: Duncker & Humblot 1994, S. 61-78.
• Schulprüfungen in Spätmittelalter und Frühneuzeit an einem Beispiel. Die Beurteilung der "chorales" am Neuen Spital in Nürnberg, in: Schülerbeurteilungen und Schulzeugnisse, hg. v. Max Liedtke, Bad Heilbrunn/Obb., 1991, S. 61-68.
• 350 Jahre Stiftung der Elisabeth Krauß. Kleine Ausstellung des Stadtarchivs Nürnberg, 1989.

Redaktionelle Mitarbeit

Neue Deutsche Biographie, für die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hg. v. Karl Otmar Frhr. v. Aretin bzw. Hans Günter Hockerts, Bde. 17-25, Berlin: Duncker & Humblot 1994-2013.
Stadtlexikon Nürnberg, hg. v. Michael Diefenbacher und Rudolf Endres, Nürnberg: W. Tümmels 1999, 2. Ausgabe Nürnberg 2000.

Vorträge

Aktueller Stand der Genealogien in der. Neuen Deutschen Biographie – Arbeit mit der Online-Version, 64. Deutscher Genealogentag, Augsburg, 31. August - 3. September 2012.

Die Deutsche Biographie - Vernetzung mittels der Gemeinsamen Normdatei (GND), Workshop „Mehr Personen – Mehr Daten – Mehr Repositorien“
4. - 6. März 2013, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
(mit Thomas Busch).

Rezensionen

• Historische Zeitschrift
• Reference Reviews Europe Annual
• Informationsmittel für Bibliotheken
• Blätter für deutsche Landesgeschichte
• Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte
• Das Historisch-politische Buch
• Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg


Mitgliedschaften

Gesellschaft für fränkische Geschichte (Wahlmitglied)
• wiss. Beirat des Instituts für Personengeschichte, Bensheim
• wiss. Beirat der Gesellschaft für Familienforschung in Franken, Nürnberg
• Vorstand der Elisabeth Krauß'schen Stipendienstiftung, Nürnberg
Österreichische Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte
Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte
Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
Verband deutscher Archivarinnen und Archivare





Die Dissertation über Stipendienstiftungen in Nürnberg (1994) enthält u. a. Namenslisten zu Stipendiaten in Nürnberg vom 15. bis 20. Jahrhundert. Die in die gedruckte Fassung nicht aufgenommenen Dokumente und Materialien sind u. a. im Stadtarchiv Nürnberg, im Staatsarchiv Nürnberg und im Landeskirchlichen Archiv der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zugänglich.
Hier finden Sie einen Auszug speziell zu den Stipendiaten der Elisabeth Krauß'schen Stiftung.

Außerdem können Sie einen Aufsatz über Inspektionsordnungen der Reichsstadt Nürnberg und des Markgrafentums Brandenburg-Ansbach für Stipendiaten in Wittenberg im 16. Jahrhundert lesen.

Seit einigen Jahren erstelle ich eine Bibliographie zu Stipendienstiftungen im Alten Reich. Diese umfasst Verzeichnisse, Editionen und Sekundärliteratur zur Studienförderung in Mitteleuropa vom Spätmittelalter bis zum Ende des Alten Reichs.
Vor allem bin ich mit Fragen der historisch-biographischen Lexikographie und Dokumentation befasst, u. a. für die Deutsche Biographie und für das Biographie-Portal.


Seite erstellt: 18. 1. 2001
Seite  aktualisiert: 18. 4. 2017

Bernhard Ebneth: Startseite/ URL: http://www.b-ebneth.de 

Für technische Unterstützung danke ich dem Leibniz-Rechenzentrum
der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.